Psychische Gesundheit von Studierenden - Covid-19 Pandemie


Sehr geehrte Studierende! 

Die weltweite Covid-19 Pandemie ist eine noch nie dagewesene, nach wie vor große Herausforderung, die im Besonderen auch Sie als in beruflicher Ausbildung stehende Studierende betrifft.

Vor ca. 4 Monaten haben wir Sie das erste Mal gebeten an unserer zeitlichen Verlaufsstudie zum Einfluss der Covid-19 Pandemie auf die psychische Gesundheit (Befindlichkeit, Kognition, Substanzkonsum, psychosoziale Gesundheit) speziell bei Studierenden teilzunehmen (vielen herzlichen Dank für Ihre bisherige Teilnahme!).

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die der Covid-19 Pandemie geschuldete Situation im zeitlichen Verlauf spezifisch von Ihnen als Studierende besser kennen zu lernen und verstehen zu können. Entsprechend laden wir Sie nun erneut ein, sich für diesen Verlaufsfragebogen zur im Besonderen aktuellen psychischen Gesundheit heute (bis maximal innerhalb der nächsten 14 Tage) ca. 15-25 Minuten Zeit zu nehmen. Sollten Sie bisher noch nicht teilgenommen haben, können Sie gerne auch heute noch einsteigen. Wir bitten Sie dann zusätzlich im Anschluss auch noch die „Baseline-Umfrage“ (siehe Link ganz unten) nachzuholen.

Nachdem Sie der Teilnahme zur Studie zugestimmt haben, werden Sie aufgefordert werden, den selben Token wie bei der ersten Befragung anzugeben. Ihre Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nur für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke („Forschungszwecke“) verwendet. Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne persönlichen Nachteil die Teilnahme an der Befragung beenden.

Wir möchten uns bereits jetzt ganz herzlich für Ihre erneute Teilnahme und damit auch für die Unterstützung an dieser Studie bedanken. Für etwaige Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Gerne können Sie uns per e-mail (Covid-19-Pandemie-Studierende@i-med.ac.at) kontaktieren.

Hier ist der Link zur aktuellen Befragung (Oktober 2020):
https://umfragen.i-med.ac.at/index.php?r=survey/index&sid=45593
(Zur rascheren und übersichtlicheren Teilnahme an der Studie empfehlen wir nicht die Verwendung eines Handys.)

Sollten Sie an der ersten Befragung noch nicht teilgenommen haben, können Sie dies sehr gerne ebenfalls nun (in etwas gekürzter Form) nachholen:
Hier ist der Link zur ersten (aktuell etwas gekürzten) Befragung (von Ende Juni 2020):
https://umfragen.i-med.ac.at/index.php?r=survey/index&sid=75563&lang=de


Mit freundlichen Grüßen

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Claudia Rupp (Österreich)
Univ.-Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Medizinische Universität Innsbruck, Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Birgit Derntl (Deutschland)
Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universität Tübingen, Tübingen

Univ.-Prof. Dr. Ute Habel (Deutschland)
Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Aachen