Verhaltenstherapeutische Interventionsmöglichkeiten in der Neuropsychologie

22.02.2019 13:00 bis 23.02.2019 16:15
Graz
Ausgebucht!

Ziel
Ziel dieses Workshops ist die Vermittlung verhaltenstherapeutischer Vorgehensweisen (Problemanalyse-Zielsetzung-Behandlungsplanung) wie die Demonstration unterschiedlicher Interventionsstrategien bei hirngeschädigten Klienten.

Inhalt
Am Beginn des Seminares steht die Einführung in die Thematik der Verhaltenstherapie und Neuropsychologie. Der nächste Schwerpunkt beinhaltet den Vorgang der problembezogenen Informationssammlung sowie der Auswahl therapeutischer Ansatzpunkte. Ein weiterer wichtiger Punkt im verhaltenstherapeutischen Ansatz bezieht sich auf das Setzen von therapeutischen Zielen und Planung von spezifischen Interventionen. Neben therapeutischer Arbeit nimmt die Evaluation der Maßnahmen einen großen Stellenwert in der neuropsychologischen Tätigkeit ein. Die therapeutische Arbeit wird mit Fallbeispielen wie auch Videobeispielen demonstriert bzw. illustriert.

Seminarleitung
Mag Andrea Fahlböck, Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin, VT Therapeutin, Neuropsychologin (GNP), Supervisorin, Psychotherapeutin (KB, VT, EFT, Hypnotherapie), Sexualtherapeutin, Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte  Sachverständige

Termin
Fr. 22.2.2019              13.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 23.2.2019             9.00 bis 16.15 Uhr

Ort
Graz

Seminargebühr
GNPÖ-Mitglieder                   € 280,-
BÖP-Mitglieder                     € 308,-
Nicht-Mitglieder                    € 336,-

Anrechnung auf das Curriculum
3.1. Erarbeitung eines Behandlungskonzeptes (14 E)

Literaturempfehlung

  • Lehrner et al (Hrsg) Klinische Neuropsychologie: Grundlagen – Diagnostik – Rehabilitation (2010).
  • Sturm et al (Hrsg) Lehrbuch der Klinischen Neuropsychologie: Grundlagen, Methoden, Diagnostik, Therapie (2009).